Die Konfirmandenspende 2019 geht an den Förderverein

„Raphael und Fee“

 

Der Förderverein "Raphael und Fee" kümmert sich seit vielen Jahren um Kinder und Jugendliche, die aufgrund körperlicher und seelischer Gewalt schwerst traumatisiert sind, deren Therapie endet, weil die Finanzierung ausläuft, oder deren Therapie gar erst nicht beginnen kann, weil keiner die Kosten übernimmt.
Schon viele Jahre unterstützen Konfirmanden und Eltern mit ihren Spenden die wichtige Arbeit, die dort geleistet wird.
Aktuell befindet sich ein 14jähriges Mädchen seit dem Herbst 2018 in Behandlung. Dieses Mädchen floh im Alter von 10 Jahren aus dem Irak. Es wurde von der Mutter alleine in ein Boot gesetzt - die Mutter blieb zurück. Nach kurzer Zeit bekam es in dem Boot einen Säugling in die Arme gelegt und musste sich darum kümmern. Das Mädchen verstand nicht, was mit ihm geschah. Es fühlte sich mutterseelenallein. Während der Flucht erlebte das Kind sehr viel Gewalt, hatte einen längeren Aufenthalt in Griechenland und landete dann in einer Heimeinrichtung in Deutschland. Alle Neuankömmlinge in dem Heim wurden zu einer Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Alleine diese Ankündigung versetzte das Kind in totale Panik. Im Heimatland und auf der Flucht kursieren Gerüchte unter den Flüchtlingen, dass ihnen in den Krankenhäusern Organe entnommen werden. All diese Erlebnisse führten dazu, dass dieses Mädchen extrem misstrauisch war. Es kam in eine Pflegefamilie und ließ ganz langsam eine Annäherung zu.
Dank der Spenden, die der Förderverein bekommt, können notwendige Therapien durchgeführt oder verlängert werden, wenn keine anderweitige Finanzierung möglich ist. Zwei Schwestern, die in den letzten Jahren durch Spenden unserer Konfirmanden weiter behandelt werden konnten, hätten ohne unsere finanzielle Hilfe keine Chance gehabt. Eine der Schwestern hat gerade ihr Abitur und die ältere Schwester ihren Bachelor-Abschluss gemacht. Sie sind auf einem guten Weg.
All diese Kinder haben ohne unsere Hilfe keine Aussicht, ein „normales“ Leben zu führen mit dem, was sie erleben oder erdulden mussten. Darum danke ich von Herzen für Ihre Spende und bitte Sie, "Raphael und Fee" auch weiterhin zu unter-stützen.

 

Viele Grüße, Ihre Anke Braun

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2011 Ev.-luth. Kirchengemeinde Hatten | Wildeshauser Str. 2 | 26209 Hatten | Tel.: 04482 - 927469 | E-Mail: kirchenbuero.hatten@No Spamkirche-oldenburg.de | http://hatten.kirche-oldenburg.de